„Fobos“ – Willkommensgruß in Solana Matorral


© EFE

Neuerdings gibt es am Ortseingang von Solana Matorral bei Morro Jable ein optisches Highlight. Das berühmte Windspiel „Fobos“ von Künstler César Manrique wurde hier neu aufgebaut.

Das Mobile aus Edelstahl, eine der drei Nachbildungen des Originals, das in Tahíche auf Lanzarote steht, wurde im Zuge der Autobahnbauarbeiten in Costa Calma abgebaut. In einer Mitteilung der Gemeinde Pájara heißt es, dass der neue Standort die Wirkung des Kunstwerks verstärke, da es von diesem Platz aus über das Naturschutzgebiet Jandía herrsche.

„Juguetes de Viento“, Windspiele, ist eine Skulpturenserie von César Manrique (1919-1992). Schwere Edelstahl-Konstruktionen aus sphärischen, kreisförmigen und pyramidalen Figuren verwandeln sich unter dem Einfluss des auf Lanzarote immer wehenden Windes in scheinbar federleicht sich drehende Mobiles. Die Drehungen erfolgen meist auf verschiedenen Ebenen in entgegengesetzter Richtung. Die Windspiele Manriques auf Lanzarote erinnern an die heute immer selterner gewordenen Windmühlen – ein Wahrzeichen der Insel. Nachbildungen der „Juguetes de Viento“ gibt es auf anderen Inseln und im Ausland, zum Beispiel im ostfriesischen Esens.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.