Fisch ist gesund!


© EFE

Kanarische Regierung startet Kampagne für eine gesunde Ernährung

Während sich Urlauber aus dem Ausland oft auf das reichhaltige Angebot an frischem Fisch und Meeresfrüchten auf den Kanaren freuen, ist die Nachfrage vonseiten der einheimischen Bevölkerung eher zurückhaltend.

Trotz des großen Angebots, steht Fisch auf dem Speiseplan der kanarischen Familien nach Ansicht von Ernährungswissenschaftlern nicht an der richtigen Stelle, denn auf den Inseln werden im Schnitt nur 18,9 kg pro Person im Jahr verzehrt, während der spanienweite Durchschnitt bei 28,2 kg liegt.

Auf den Kanarischen Inseln geben 40% der Haushalte an, zwei bis dreimal die Woche Fisch zu essen, während es in Schulen, Altersheimen, Krankenhäusern und Kantinen nur 30% sind.

Von Regierungschef Paulino Rivero persönlich vorgestellt

Zur Förderung einer gesünderen Ernährung mit dem Schwerpunkt Fisch hat die kanarische Regierung jetzt eine Kampagne an den Inselschulen gestartet.

Regierungschef Paulino Rivero besuchte die erste Schule, in der die Kampagne „Iss Fisch, denn er ist gesund“ angelaufen ist, persönlich.

Schulkinder sollen unter anderem über die Nährwerte von Fisch, die verschiedenen Zubereitungsarten und die unterschiedlichen Speisefische, die es auf dem Archipel gibt, aufgeklärt werden. Die Kampagne wird an 124 Schulen auf den Kanaren durchgeführt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.