Fest der Schutzheiligen der Fischer


Schiffsprozession mit der Virgen del Carmen in Puerto de la Cruz. Foto: Moisés Pérez

Allerorts an der Küste wird am und um den 16. Juli der „Virgen del Carmen“ gehuldigt

Teneriffa – Im Juli feiern viele Küstenorte Spaniens das Fest zu Ehren der Schutzheiligen der Fischer. In Puerto de la Cruz sind die „Fiestas de la Virgen del Carmen“ das für die Einheimischen wohl wichtigste Fest des Jahres. Und weil die Stadt vor dem Tourismusboom ein Fischerort war, werden die Madonna und der Heilige San Telmo tief verehrt.

Höhepunkt des Festes ist die Schiffsprozession am Dienstag, dem 11. Juli, bei der die Heiligenfiguren der Jungfrau und San Telmos in einer feierlichen Prozession aus den Kirchen zum Hafen getragen und auf Fischerbooten aufs Meer hinausgefahren werden. Dabei wird die Tradition gewahrt, dass die Fischer die beiden Heiligen um einen guten Fang bitten.

Die „Embarcación de la Virgen“ endet dann in einem großen, feucht-fröhlichen Volksfest am Hafen. Rund um die Plaza del Charco wird an diesem Tag schon ab frühmorgens gefeiert. Zur Schiffsprozession am Nachmittag bevölkern Tausende Menschen den kleinen Fischerhafen und verwandeln Mole, Strand und umliegende Straßen in ein einziges Menschenmeer. Wer einen Blick auf die Heiligenfiguren erhaschen kann, darf sich glücklich schätzen.

Ein kleiner Auszug aus dem Festprogramm (erhältlich im Rathaus) soll einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen geben:

6.7., 21.30 Uhr: Wahl der Festkönigin auf der Plaza de Europa.

8.7., ab 21.30 Uhr: Kanarisches Abendessen und Trachtentanzfest „Baile de Magos“ auf der Plaza de Europa (kanarische Tracht ist Pflicht. Einen Trachtenverleih gibt es in der Calle Teobaldo Power).

10.7., 21.30 Uhr: Großes Sardinenfest „Sardinada“ in der San Telmo-Bucht.

11.7. (Feiertag in Puerto de la Cruz!), 11.00 Uhr: Folkloredarbietungen beim Fischerhafen. Ab 15.00 Uhr: Volkstradition „Cucaña“ – Wettbewerb der Balance auf einem glitschigen Holzbalken über dem Hafenbecken, bei dem vorwiegend junge Männer versuchen, den Balken so weit entlangzubalancieren mit dem Ziel, das an dessen Ende befestigte Fähnchen zu fassen zu bekommen. Im Anschluss an die Messe zu Ehren der Schutzheiligen um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche finden die Prozession bis zum Fischerhafen und die anschließende Schiffsprozession statt.

In den beiden Festwochen gibt es außerdem fast täglich am Abend Fokloredarbietungen in den Fußgängerzonen.

15.7., 17.00 Uhr: „Canarias Infinity Extreme“ – Sportlicher Hindernislauf durch den Barranco San Felipe (Infos: www.puertodelacruz.es)

16.7., 10.00-14.00 Uhr: „Fiesta del Mar“ am Strand von Martiánez mit kostenlosen Surf-Schnupperstunden für Kinder und einer Strandsäuberung durch Freiwillige. 18.30-19.30 Uhr: Auftritt der Folkloregruppe La Vendimia auf der Plaza del Charco. 22.30 Uhr: Konzert von Chago Melián auf der Plaza de Europa.

23.7., 10.00 Uhr: Fahrradfest, Start an der Plaza Reyes Católicos.

Salzbilder in Candelaria

Auch in Candelaria auf Teneriffa wird das Fest zu Ehren der Schutzheiligen der Fischer gefeiert. Am Samstag, dem 15. Juli werden ab 9.00 Uhr in der C/El Pozo farbige Straßenbilder aus Salz angefertigt, über die gegen Abend die Prozession hinwegzieht. Um 19.30 Uhr findet am Hafen ein Blumenopfer für die Madonna statt und anschließend die Schiffsprozession. Danach gibt es ein Feuerwerk und Tanz zu Livemusik.

Fiestas del Carmen auf Fuerteventura

Das Fest der Schutzheiligen der Fischer, Nuestra Señora del Carmen, wird am 16. Juli auch in Guisgey, einem kleinen Ort im Inselinnern, gefeiert. Besonders schön sind die Festlichkeiten in Morro Jable und Corralejo, wo die Madonnenstatue nach der Messe mit einer Prozession zum Hafen getragen und, begleitet von Dutzenden bunt geschmückten und vollgeladenen Booten, aufs Meer hinausgefahren wird, um ihr zu huldigen. Etwas weniger aufwendig, aber nicht minder schön wird in El Cotillo, Puerto Lajas, Salinas del Carmen, La Lajita, Los Molinos und Giniginamar gefeiert. Natürlich werden diese Fiestas del Carmen, die in manchen Orten mehrere Tage andauern, mit viel Musik, Speisen und Getränken angereichert und mit einem Feuerwerk abgeschlossen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: