Extrem warmer Sommer


Foto: WB

Auch der Herbst soll schön werden

Kanarische Inseln – Kurz vor Herbstanfang am 22. September gab Jesús Agüera, Leiter der staatlichen Wetterbehörde auf den Kanaren, eine meteorologische Zusammenfassung des gerade zu Ende gegangenen Sommers, den er als „sehr warm bis extrem warm“ bezeichnete. Die Durchschnittstemperatur sei im Vergleich zum Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre um ein Grad gestiegen, erklärte der offizielle „Wetterfrosch“. Außerdem sei der Sommer extrem trocken gewesen, gab er an.

Agüera hob die bis zu 44 Grad heißen Augusttage auf Gran Canaria – die wärmsten des Jahres – und die 25 Grad warmen tropischen Nächte als meteorologische Besonderheiten dieses Sommers hervor. Sowohl im Juni, im Juli als auch im August sei das Quecksilber höher gestiegen als üblich. Trotzdem sei das Calima-Phänomen nicht öfter aufgetreten, wohl aber die Regenmenge weiter zurückgegangen.

Auch für den Herbst kündigte der Meteorologe einen Anstieg der Durchschnittstemperatur an und sagte den Canarios relativ warmes Herbstwetter voraus.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen