Erster Schnee


Teneriffa – Die Kaltfront, die am 22. und 23. November über die Kanarischen Inseln hinweggezogen ist, hat einen Temperaturabfall und damit den ersten Schnee der Saison auf dem Teide mit sich gebracht. Dieser erschien nach wolkenverhangenen, regenreichen Tagen am 24. November vor einem strahlend blauen Himmel weiß verschneit. Das Straßenamt der Insel verfügte zunächst wegen Eis und Schnee die Sperrung der Zufahrtsstraßen zum Nationalpark, konnte sie wenig später aber auch schon wieder freigeben.

Der Spätherbst zeigte sich auf den Inseln Ende November winterlich; auf Izaña (2.390 m) wurden Minusgrade (Tiefstwert -3,1 Grad Celsius) gemessen. Die ergiebigsten Niederschläge wurden an diesem verregneten Novemberende mit 27,6 Litern pro Quadratmeter im Gebiet von Llano de Los Loros in La Laguna, in Puerto de la Cruz (18,8 l/qm) und in La Victoria (15,8 l/qm) gemessen.

 





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: