Erste Tankstelle exklusiv für Elektrofahrzeuge


Cabildo-Präsident Carlos Alonso, DISA-Präsident Demetrio Carceller, Regionalpräsident Fernando Clavijo und Bürgermeister José Manuel Bermúdez weihten die Stromtankstelle am 10. Januar ein. Foto: gobierno de canarias

Das Prestigeprojekt von DISA liegt zentral an der Avenida Tres de Mayo

Teneriffa – Am 10. Januar eröffnete DISA die erste Tankstelle nur für Elektroautos und -fahrräder der Kanarischen Inseln in Santa Cruz. Die Stromtankstelle liegt zentral an der Kreuzung zwischen Avenida Tres de Mayo und La Salle. Demetrio Carceller, Präsident des kanarischen Treibstoff- und Energiekonzerns, Regionalpräsident Fernando Clavijo, Cabildo-Präsident Carlos Alonso und Bürgermeister José Manuel Bermúdez weihten das Prestigeprojekt ein. Auf dem Gelände der ehemaligen Shell-Tankstelle wurde gleichzeitig die erste Filiale der spanischen Fastfood-Kette Rodilla in Betrieb genommen, die den Kunden der Stromtankstelle die Wartezeit des Ladevorganges mit einem Kaffee und einem leckeren Sandwich vertreiben soll.

Die Stromtankstelle in modernem Design verfügt über vier Ladesäulen für Elektro- bzw. Hybridautos und acht für Elektrofahrräder. Der „Sprit“ stammt zu 100% aus Erneuerbaren Energien. Laut DISA-Präsident Carceller erzeugen die konzerneigenen Windkraft- und Fotovoltaikanlagen auf den Kanaren mittlerweile 64 MW an Erneuerbarer Energie. Der Ladevorgang an der neuen Stromtankstelle soll durchschnittlich 40 Minuten dauern und ist für Kunden von DISA, die von dem Unternehmen ihren Strom beziehen, kostenlos. Alle anderen zahlen 0,30 Euro pro Kilowatt.

Fernando Clavijo begrüßte die Eröffnung der DISA Cafetería-Electrolinera und hob die Bedeutung solcher Initiativen im Kampf gegen den Klimawandel sowie den Einsatz von DISA für den Umstieg auf Erneuerbare Energien hervor. Bürgermeister José Manuel Bermúdez freute sich über den zentralen Standplatz der ersten Exklusiv-Tankstelle für „saubere Fahrzeuge“ in seiner Stadt. Santa Cruz fördere den umweltfreundlichen Transport, beispielsweise durch Steuererleichterungen auf E-Fahrzeuge, ließ er wissen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen