Erfolgreiche Bekämpfung der Drogenkriminalität


Regierungsdelegierter José Segura lobt Polizeiarbeit

Seit Jahresbeginn sind vom Drogendezernat auf den Kanaren 300 Personen festgenommen und Drogen im Wert von über 187 Millionen Euro beschlagnahmt worden.

Dies teilte der Regierungsdelegierte auf den Kanaren, José Segura, mit und brachte seine Zufriedenheit über die erfolgreiche Arbeit der Drogenfahnder zum Ausdruck. „Die Daten sind unwiderlegbar und unbestreitbar und die Kilozahlen sprechen für sich“, sagte er. Die Menge des beschlagnahmten Rauschgifts sei kein Zufall, sondern das Ergebnis der koordinierten Arbeit der Drogenpolizei, fügte Segura hinzu.

Wenige Tage vor Seguras Bericht über die erfolgreiche Bekämpfung der Drogenkriminalität auf den Inseln wurden im Rahmen einer solchen Aktion 15 Personen festgenommen und 1,5 Tonnen Haschisch sichergestellt.

Die Schmuggler brachten das Rauschgift aus Marokko mit kleinen aber stark motorisierten Schlauchbooten, die sie außerdem zum Transport illegaler Immigranten nutzten. Unter den Verhafteten sind spanische und südamerikanische Staatsbürger sowie Osteuropäer. Von den Marokkanern verlangten sie für die illegale Reise nach Europa bis zu 1.000 Euro. Wer nicht zahlen konnte, musste beim Be- und Entladen der Drogenboote helfen.

José Segura erinnerte auch an die Aktion Anfang Oktober, bei der auf einem Schiff, das südlich der Kanaren aufgebracht wurde, 1,5 t Kokain sichergestellt wurden, die auf einen Marktwert von etwa 90 Millionen Euro geschätzt werden.

Santa Cruz de Tenerife

Im Rahmen seines Berichts wies Segura auch auf eine deutlich sinkende Kriminalitätsrate in Santa Cruz de Tenerife bis September 2006 hin. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres sei im Zuständigkeitsbereich der Guardia Civil die Zahl der Delikte um 10% zurückgegangen. Die Nationapolizei berichte ebenfalls von einem Rückgang der Kriminalität um knapp vier Prozent.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.