Erdbeben der Stärke 5,7


Foto: Pixabay

Das Beben war auf El Hierro und Teneriffa zu spüren

El Hierro – Ein für die Region ungewöhnlich starkes Erdbeben, dessen Stärke das Nationale Geografische Institut IGN mit 5,7 beziffert, hat am Mittag des 26. September 2019 das Seegebiet nordwestlich der Insel El Hierro erschüttert. Das Epizentrum des Bebens befand sich in 15 Kilometern Tiefe und in 180 Kilometern Entfernung zum Leuchtturm von Orchilla an der Westspitze der Insel. Die Erschütterung war auf der gesamten Insel und auch auf der Nachbarinsel Teneriffa in den Gemeindegebieten Candelaria, Guía de Isora und Santiago del Teide spürbar.

Seit dem unterseeischen Vulkanausbruch vor La Restinga im Jahr 2011 gibt es eine konstante seismische Aktivität von geringer Stärke in der Umgebung von El Hierro, die in der Regel nicht wahrnehmbar ist. Das stärkere Beben ist in diesem Zusammenhang als normal und ungefährlich anzusehen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: