Eintritt für Los Tilos-Wald vereinbart


© Buch „La Palma y sus pueblos“

Abkommen zur besseren Nutzung des Biosphärenreservats El Canal y Los Tiles

Der Cabildo-Präsident von La Palma und die Bürgermeisterin der Gemeinde San An-drés y Sauces, in deren Einzugsgebiet das berühmte Welt-Biosphärenreservat „El Canal y Los Tiles“ mit dem einzigartigen Los Tilos-Wald und den Quellen Marcos und Corderos fällt, haben ein Abkommen zur besseren Verwaltung und Nutzung dieses Schutzgebietes unterzeichnet.

Das Cabildo, so Präsident José Luis Perestelo, werde 120.000 Euro in dieses Projekt investieren, das unter anderem den Bau eines Besucherzentrums im Gebiet von Las Cancelas vorsieht. Durch dieses Zentrum und durch geführte Wanderungen soll der Service für die Touristen, die dieses Naturreservat besuchen, erheblich verbessert werden. Zu den Plänen von Cabildo und Gemeinde gehört auch die Einführung eines Eintrittsgeldes, dessen Höhe jedoch noch nicht bestimmt wurde. Mit diesen Einnahmen will die Gemeinde die Personalkosten abdecken, um die Instandhaltung dieses meist besuchten Gebietes der Insel zu gewährleisten.

Der Los Tilos-Wald wurde schon vor Jahren zum Weltbiosphärenreservat erklärt. Dieses UNESCO-Programm stellt Gebiete mit ganz besonderen Ökosystemen unter Naturschutz, um das dort vorhandene genetische Material zu erhalten. Im April 2002 wurde dann ganz La Palma zum UNESCO-Reservat der Biosphäre erklärt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.