Eine zweite Fahrspur nach Las Chumberas


Die Zufahrt zum Kreisverkehr am Eingang des Industriegebietes Las Chumberas, auf dem es regelmäßig zu stockendem Verkehr kommt, der sich wiederum auf die Autobahn rückstaut, wird um eine Fahrspur erweitert (gelb). Foto: fotosaereasdecanarias.com / grafik: WB

Die von der Nordautobahn abführende Zufahrt zum Kreisverkehr wird um einen Fahrstreifen erweitert

Teneriffa – Das Cabildo hat mit der Erweiterung der Zufahrt zum Kreisverkehr von Las Chumberas begonnen. Dieser Tage wurden die Bauarbeiten aufgenommen, um eine weitere Fahrspur zu schaffen, und auf diese Weise den Verkehrsfluss in das Industriegebiet zu erleichtern.

Das Cabildo gab in einer Pressemitteilung die Aufnahme der dritten Phase zur Neuordnung der Anschlussstellen auf der Nordautobahn bekannt. Täglich kommt es zu den Stoßzeiten zu enormen Verkehrsbehinderungen auf der Nordautobahn in Richtung Santa Cruz, die auch auf Rückstaus an den Hauptknotenpunkten, beispielsweise der Anschlussstelle von Las Chumbe­ras, zurückzuführen sind. Nach der Neuordnung der Anschlussstelle von Lora y Tamayo und der Trennung des Verkehrsflusses in Richtung Verbindungsautobahn TF-2 und Industriegebiet wird nun die Fahrspur zum Kreisverkehr in Richtung Las Chumberas um einen weiteren Fahrstreifen erweitert. Der Auftrag wurde Señalizaciones Villar für 228.000 Euro erteilt. Die Arbeiten sollen in zwei Monaten abgeschlossen sein und ausschließlich nachts durchgeführt werden, um den Verkehr nicht noch zusätzlich zu belasten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen