Ein Roboter-Teleskop der neuesten Generation für La Palma


Das New Robotic Telescope ist noch in der Entwicklung. Voraussichtlich wird es so aussehen, wie in dieser Grafik des NRT Ingenieurteams. Foto: NRT ENGINEERING TEAM

Das NRT wird viermal schneller auf Himmelsereignisse reagieren können, als herkömmliche Teleskope

La Palma – Das Observatorium Roque de Los Muchachos auf La Palma bereitet sich auf eine weitere wissenschaftliche Herausforderung vor. Bis 2024 soll ein neues innovatives Teleskop, das New Robotic Telescope (NRT), errichtet werden, welches die nächste Generation der Roboter-Teleskope einläutet.

Der Spiegel des NRT wird einen Durchmesser von vier Metern haben und, nach Angaben des IAC, das größte, schnellste und höchstentwickelte ferngesteuerte Roboter-Teleskop sein, das bisher existiert. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der John Moores Universität Liverpool, des Kanarischen Astrophysikalischen Instituts (IAC) und der Universität Oviedo.

Das NRT wird auf der Basis des Liverpool Telescope (LT) der Universität Liverpool entwickelt, welches mit einem Spiegeldurchmesser von zwei Metern nur halb so groß ist wie das geplante NRT und ebenfalls auf La Palma steht. Das Projekt befindet sich zurzeit in der Phase der konzeptuellen Gestaltung, die voraussichtlich noch zwei Jahre in Anspruch nehmen wird. Die besondere Herausforderung besteht für die Ingenieure und Wissenschaftler darin, ein System zu schaffen, das völlig autonom arbeiten kann. Nicht nur soll die Beobachtung automatisch erfolgen, die Software soll auch in der Lage sein, nötigenfalls die Fokussierung zu ändern und sogar das Instrument zu wechseln. Das NRT wird auf spontan auftretende Himmelsereignisse selbstständig reagieren können und entscheiden, ob diese bedeutend genug sind, um zu ihrer besseren Beobachtung das Instrument auszuwechseln. Dabei wird es auf solche Ereignisse wesentlich schneller reagieren können, als es bisher möglich war. Der Wechsel der optischen Einstellungen soll nur noch 30 Sekunden in Anspruch nehmen, bisher dauert dies im Schnitt zwei Minuten. Der Wechsel des Beobachtungsinstruments, der normalerweise mindestens eine halbe Stunde in Anspruch nimmt, soll in ein paar Minuten durchgeführt werden können.

Gebaut werden soll das NRT auf dem Platz, den zurzeit noch das Meridian-Teleskop einnimmt. Der Bau wird drei weitere Jahre in Anspruch nehmen, sodass das New Robotic Telescope ab dem Jahr 2024 einsatzbereit sein könnte.

Die Finanzierung des Teleskops, eine Investition von 25 Millionen Euro, steht schon zu 80%. Die Universität Liverpool übernimmt die Hälfte der Summe, das IAC steuert 20% bei und die Universität Oviedo 10%. Für die restlichen 20% wird noch ein weiterer Partner gesucht, der sich finanziell beteiligen und auch wissenschaftliches Know-How beitragen kann.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: