Ein Paradies…


© Wochenblatt

Während die Menschen in Nordeuropa mit dem Sturmtief Daisy zu kämpfen hatten und auch über Spanien eine Kältewelle hereinbrach, genossen Urlauber auf den Inseln die wärmende Kanarensonne.

Viele konnten es kaum fassen, dass sie „hier im Paradies“ in der Badehose am Strand liegen und sogar im Atlantik baden konnten, während ihre Angehörigen in den verschiedensten spanischen Provinzen mit dem Schneechaos zu kämpfen hatten. Das Foto am Strand von Las Palmas wurde am 11. Januar aufgenommen.

Am selben Tag fielen am Madrider Flughafen Barajas wegen Schneefällen und Kälte rund 270 Flüge aus und es kam zu enormen Verspätungen. Auf den kanarischen Flughäfen mussten aufgrund der Wetterbedingungen in Madrid und anderen europäischen Abflug­orten ebenfalls 15 Flüge gestrichen werden.

Unterdessen genoss auch das Ehepaar Manuel und Carmen aus Manresa (Barcelona) die Kanarensonne am Strand Las Canteras. Im Gespräch mit einem Reporter der Zeitung Canarias7 berichteten sie, dass sie seit zehn Jahren ihren Urlaub auf den Kanaren verbringen und bereits zum dritten Mal Gran Canaria besuchen. „Unser Sohn ist nach Hawaii geflogen, aber wir müssen nicht so weit reisen, weil wir das Paradies innerhalb Spaniens erreichen können“, freute sich Manuel.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.