Ein neuer Linienflug verbindet Teneriffa mit Kopenhagen


Scandinavian Airlines fliegt die Strecke einmal pro Woche

Teneriffa – Die Fluggesellschaft Scandinavian Airlines (SAS) steuert seit dem 29. Oktober einmal wöchentlich von Kopenhagen aus Teneriffa an. Der neue Linienflug wurde von Inselpräsident Carlos Alonso als gute Nachricht gewertet, da er Urlaubern aus Dänemark die Möglichkeit gibt, ohne Pauschalreise auf die Insel zu gelangen.

Der Flug wird einmal wöchentlich durchgeführt, und während der Weihnachtsferien sind zusätzliche Frequenzen vorgesehen. „Die Kanarischen Inseln sind ein beliebtes Winterreiseziel, und viele unserer Kunden hatten uns auf die Möglichkeit einer Verbindung mit dieser Destination angesprochen, darunter Familien mit Kindern, junge Reisende und Reisegruppen, die sich für ein mildes, sonniges Klima und einen naturverbundenen Urlaub interessieren“, erklärte SAS-Sales Manager Michael Hansen.

Nach Auskunft des Tourismusressorts im Cabildo von Teneriffa besuchten im vergangenen Jahr 88.750 dänische Urlauber die Insel, und Dänemark ist damit der drittgrößte Urlauberquellmarkt in Skandinavien. In den ersten neun Monaten dieses Jahres kamen bereits 62.252 Urlauber aus Dänemark nach Teneriffa, 2,4% mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Außerdem, so Turismo de Tenerife, kommen auch 9% der schwedischen Teneriffa-Urlauber über dänische Flughäfen auf die Insel, weshalb Werbeaktionen parallel in beiden Ländern durchgeführt werden.

Die größte Kanareninsel wird von vier dänischen Flughäfen aus angesteuert. Die Airlines Thomas Cook, Jet Time, Norwegian, Primera Air Nordic, Ryan­air, TUI, Danish Air Transport und nun auch SAS fliegen von Kopenhagen, Billund, Aalborg und Aarhus aus nach Teneriffa.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen