Ein Feiertag mehr


Feiertagskalender 2010 verabschiedet

Im öffentlichen Staatsanzeiger (BOE) wurde jetzt der Feiertagskalender 2010 veröffentlicht, der als Neuheit einen zusätzlichen Feiertag beinhaltet.

Im nächsten Jahr wird es neun nationale Feiertage geben. Einschließlich der übrigen regionalen und lokalen Feiertage ergeben sich für jede autonome Region in Spanien 14 arbeitsfreie Tage, von denen zwei im kommenden Jahr auf einen Samstag fallen.

Die nationalen (nicht verlegbaren) Feiertage sind: 1. Januar, 2. April (Karfreitag), 1. Mai (Tag der Arbeit), 12. Oktober (Nationalfeiertag), 1. November (Allerheiligen), 6. Dezember (Tag der spanischen Verfassung), 8. Dezember (Mariä Empfängnis), 25. Dezember (Weihnachten). Der neunte nationale Feiertag, der 19. März (Vatertag / San José), wird auf den Kanaren nicht eingehalten. Dafür ist auf den Inseln der 15. August (Fest der Schutzheiligen von Candelaria) ein Feiertag. Ebenso bestimmt die kanarische Regierung, dass der 6. Januar (Dreikönigstag), der 1. April (Gründonnerstag), der 31. Mai (Regionalfeiertag 30. Mai, fällt auf einen Sonntag) auf den Kanaren arbeitsfreie Tage sind.

Darüber hinaus hat jede Insel noch frei wählbare Feiertage. 2010 ist auf El Hierro der 24. September (Fest der Schutzheiligen Nuestra Seño­ra de los Reyes) ein Feiertag, auf Fuerteventura ist es der 18. September (Nuestra Se­ñora de la Peña), auf Gran Canaria der 8. September (Nuestra Señora del Pino), auf La Gomera der 4. Oktober (Nuestra Señora de Guadalupe), auf Lanzarote der 15. September (Nuestra Señora de los Volcanes), auf La Palma der 5. August (Virgen de las Nieves) und auf Teneriffa der 2. Februar (Virgen de Candelaria).




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.