Drogenhändlerring auf La Palma zerschlagen


29 Personen wurden festgenommen

In einer großangelegten Operation hat die Guardia Civil von Los Llanos de Aridane einen Drogenhändlerring zerschlagen und 29 Personen festgenommen.

Die „Operación Remero“ war bereits im Oktober 2007 angelaufen, als Polizeibeamte bei einer Routinekontrolle im kleinen Fischerort El Remo einen Drogenkurier enttarnten und im Sicherungskasten seines Fahrzeuges 22 Tütchen mit Kokain fanden.

Bei den anschließenden Ermittlungen kamen die Beamten einem organisierten Drogenhändlerring auf die Schliche, der die ganze Insel La Palma von Teneriffa und Ma-drid aus mit Drogen versorgte. Für den Transport wurden meist weibliche Drogenku­riere angeheuert. Eine davon konnte noch während der laufenden Ermittlungen mit 1,5 Kilo Heroin festgenommen werden, ohne dass die Bande Verdacht schöpfte.

Einmal auf der Insel angekommen, wurden die Drogen über ein regelrechtes Netz von acht Verkaufsstellen unter das Volk gebracht.

Die verdeckten Ermittlungen gipfelten nun in 17 Hausdurchsuchungen, bei denen 29 Personen festgenommen und über 5 Kilo Drogen beschlag­nahmt wurden. Außerdem konnten viele Utensilien und Wertgegenstände sichergestellt werden, die mit Drogengeldern angeschafft wurden. Neben Utensilien für den Drogenhandel wie Waagen und Streckmittel waren darunter auch Schmuck, mehrere Fahrzeuge und Laptops.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.