Direktflug nach Moskau


S7 Airlines will in Zukunft auch eine Direktverbindung mit Sankt Petersburg anbieten. Foto: konstantin von Wedelstaedt

S7 verbindet zweimal wöchentlich Teneriffa mit der russischen Hauptstadt

Teneriffa – Am 25. April stellten Carlos Alonso, Präsident der Inselverwaltung, Alberto Bernabé, Leiter von Teneriffas Tourismusbehörde, und Juan Carlos Arcones, Beauftragter der russischen Airline S7 für Spanien und Portugal, auf einer Pressekonferenz die neue Direktverbindung zwischen Teneriffa und Moskau vor. Sie wurde gleich am folgenden Tag aufgenommen. Nun verbindet S7 Airlines (früher Siberia Airlines) immer montags und donnerstags Teneriffa Süd und Moskau. Der Flug dauert siebeneinhalb Stunden und wird mit einem Airbus 320 Neo mit 164 Plätzen durchgeführt, davon acht Business-Class. Für dieses Jahr werden 25.000 Tickets angeboten.

Cabildo-Präsident Carlos Alonso erklärte, bereits vor sechs Jahren habe man auf der Routes-Flugmesse mit den Verhandlungen über eine Direktverbindung mit der russischen Hauptstadt begonnen. Er hoffe, dieser Direktflug werde den russischen Quellmarkt, der um 50% eingebrochen sei, wiederaufleben lassen.

Tourismusbeauftragter Alberto Bernabé erklärte seinerseits, S7 fliege 205 Ziele in 34 Ländern an. Mit der neuen Verbindung hoffe man die russischen Urlauber an Teneriffa zu binden. „95% der russischen Touristen, die auf die Kanaren kommen, verbringen ihren Urlaub auf Teneriffa. Die meisten sind gut situiert und geben hier viel Geld aus,“ so Alberto Bernabé.

Arcones kündigte im Rahmen der Pressekonferenz an, dass S7 eventuell auch einen Direktflug nach Sankt Petersburg einrichten werde.

Nach der Verbindung mit Tel Aviv handelt es sich bei der neuen Direktverbindung mit Moskau um die zweitlängste Strecke eines Flugs von Teneriffa aus.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: