Die Reise des Elefanten


© EFE

José Saramago hat trotz der schweren Krankheit, die er in diesem Jahr erlitten hat, Ende August sein neues Buch beendet. Es heißt „El viaje del elefante“ („Die Reise des Elefanten“) und gründet auf einer tatsächlichen Begebenheit, die Geschichte eines asiatischen Elefanten mit Namen Salomon, der im 16. Jahrhundert von Lissabon nach Wien gereist ist.

Der portugiesische Literatur-Nobelpreisträger, der seit vielen Jahren auf Lanzarote lebt, trug sich schon seit über zehn Jahren mit der Idee, diese Geschichte zu erzählen. Auslöser war eine Reise nach Salzburg, wo er zufällig ein Restaurant betrat, das „El Elefante“ hieß. Einen Ausschnitt aus seinem neuen Werk hat er auf seinem Internet-Blog (http: //blog2.josesaramago.org) veröffentlicht. Erscheinen wird das Buch in diesem Herbst auf Spanisch, Portugiesisch und Katalanisch.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.