Die neuesten Tendenzen und Produkte im Tourismus-Sektor


Antonio Morales, Cabildo-Präsident von Gran Canaria, eröffnete am 28. März die 42. Auflage der „Feria Internacional del Atlántico“. Foto: EFE

Die Internationale Messe des Atlantiks, die Ende März auf Gran Canaria veranstaltet wurde, fand viel Zuspruch

Gran Canaria – Vom 28. bis zum 31. März kamen im Messegelände von Las Palmas (Infecar) mehr als 85 Unternehmen aus rund 30 Ländern zusammen, um die neuesten Tendenzen im Tourismus-Sektor vorzustellen.

Die „Feria Internacional del Atlántico“ wurde in diesem Jahr bereits zum 42. Mal veranstaltet. Die Messe richtet sich vor allem an die Unternehmer des Sektors und gilt als hervorragende Gelegenheit, um die neuesten Produkte, Dienstleistungen und Lösungen zu präsentieren und um Geschäfte abzuschließen.

Zum ersten Mal wurde die Messe 1956 veranstaltet und ist, auch wenn sie nicht jedes Jahr stattfand, ständig gewachsen. Aktuell nehmen Unternehmen aus Europa, Afrika und Lateinamerika an der Messe sowie dem umfangreichen Rahmenprogramm aus Kongressen, Foren und Tagungen rund um Erneuerung und Modernisierung, angewandte Technologie, Produkte, Spezialisierung, Investitionen oder Aus- bzw. Weiterbildung im Tourismus-Sektor teil.

Cabildo-Präsident Antonio Morales eröffnete die Messe mit zahlreichen Ständen auf 6.700 qm im Innen- und 1.000 qm im Außenbereich des Messegeländes. Im Kongresspalast wurde das Rahmenprogramm durchgeführt.

Zu den auf der Messe des Atlantiks vorgestellten Neuerungen gehören beispielsweise technologische Lösungen zur Optimierung der Wasserversorgung und des Stromverbrauchs, von Reinigungssystemen oder der Datensicherung.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: