Die Nacht der spanischen Musik


Die legendäre Tequila-Band erhielt einen Preis für ihr Gesamtwerk. Foto: EFE

Zu den „Premios Cadena Dial“ versammelte sich in Santa Cruz das Who is Who der spanischsprachigen Musikszene

Teneriffa – Am 15. März war es wieder so weit: Die Stars und vielversprechendsten Newcomer der spanischsprachigen Musikszene waren zur Gala der „Premios Cadena Dial“ ins Messezentrum von Santa Cruz gekommen.

Ab 19.30 betraten nach und nach die Großen der spanischsprachigen Musikszene den grünen Teppich vor dem Eingang des Messezentrums. Um 21.30 Uhr begann die Gala vor 5.000 Zuschauern mit dem Auftritt der Rock-Band Tequila, einer der berühmtesten Bands der ersten Jahre der spanischen Demokratie, die für ihr Gesamtwerk und ihren Beitrag zur spanischen Pop-Musik ausgezeichnet wurde. Die Auftritte von bekannten Künstlern, aber auch Newcomern, wie die aus der Talentshow „Operación Triunfo“ hervorgegangenen Shootingstars Amaia und Alfred, die Spanien beim nächsten Eurovision-Songcontest vertreten werden, wechselten sich mit der Verleihung der Preise ab. In diesem Jahr wurden Pastora Soler, Antonio Carmona, Juanes, Rozalén, Sergio Dalma, Pablo López und Malú ausgezeichnet, die am selben Tag ihren Geburtstag feierte. Für ihr Lebens- bzw. Gesamtwerk wurden Manolo García, Carlos Vives und Tequila geehrt, während „Operación Triunfo“ einen Preis als musikalisches Phänomen des Jahres bekam.

Marta Sánchez und Antonio Carmona

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen