Die Kinder-Herzchirurgie zieht Bilanz


© EFE

Ein Jahr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Madrider Universitätskrankenhaus La Paz

Ende 2012 stand die Kinder-Herzchirurgie des Hospitals Materno Infantil de Canarias (Entbindungs- und Kinderklinik) in Las Palmas de Gran Canaria kurz vor dem Aus. Die einzige Abteilung dieser Art auf den Kanarischen Inseln sollte aufgrund qualitativer Vorgaben geschlossen werden mit der Folge, dass alle herzkranken Kinder in Kliniken auf dem Festland hätten verlegt werden müssen.

Aufgrund des Protestes der Betroffenen und des öffentlichen Drucks fand das kanarische Gesundheitsressort schließlich doch noch zu einer Lösung und schloss ein Abkommen mit dem Madrider Universitätskrankenhaus La Paz. Seitdem verbringen Chirurgen der international renommierten Klinik jeden Monat 15 Tage in Las Palmas und führen geplante Operationen durch. Bei Notfällen können sie jederzeit abgerufen und eingeflogen werden. Auf der anderen Seite praktizieren die Chirurgen aus Las Palmas regelmäßig am Universitätskrankenhaus in Madrid.

Nun stellte Brígida Mendoza, Leiterin des Gesundheitsressorts, die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit vor. So wurden innerhalb des ersten Jahres 75 chirurgische Eingriffe durchgeführt, die Hälfte davon an Kindern im Alter von unter einem Jahr. Pro Monat fanden im Schnitt sechs Operationen statt. Über die Hälfte aller Eingriffe standen unter der Leitung der Chirurgen des Hospitals Materno Infantil (64%).

Bei fast einem Viertel der kleinen Patienten handelte es sich um Neugeborene, bei einem weiteren Viertel um Säuglinge und bei fast der Hälfte um Babys unter 12 Monaten. Die restlichen Patienten waren über ein Jahr alt.

Bei 24 Operationen handelte es sich um Notfälle, die restlichen 51 waren geplant. Bei 69% der Eingriffe war der Einsatz einer Herz-Lungen-Maschine erforderlich. Nach Schwierigkeitsgrad und Komplexität der Operationen reichten die im Materno Infantil durchgeführten an die europäischen Durchschnittswerte heran, während die Todesrate sogar darunter lag.

Mendoza erklärte, die Kinder-Herzchirurgie des Materno Infantil würde gleichen Abteilungen auf europäischem Niveau in nichts nachstehen und die Arbeit müsse fortgeführt werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.