Die Kinder der Flüchtlingsboote


18 Jahre alt und allein unterstützen sie sich gegenseitig

Mit Erreichen der Volljährigkeit müssen die Kinder, die mit Flüchtlingsbooten auf die Inseln kamen, die Heime der kanarischen Regierung verlassen.

Die, die bleiben wollen, haben nun die Vereinigung Junger Afrikaner gegründet.

Hauptziel dieser Vereinigung ist die gegenseitige Unterstützung, sowohl im alltäglichen Leben als auch bei der Arbeitssuche.

Die jungen Menschen schließen sich zusammen und teilen sich eine Wohnung, um nicht auf der Straße leben zu müssen. Besonders wichtig ist ihnen jedoch, eine feste Arbeitsstelle zu finden, denn davon hängen ihre Arbeitsgenehmigungen ab. Gerade in heutiger Zeit gestaltet sich dies als noch schwieriger, doch sie halten zusammen, unterstützen sich und kämpfen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.