Die Kanaren auf der ITB


Die Tourismusämter der Cabildos und der Urlaubsgemeinden sowie diverse private touristische Unternehmen wie die Loro Parque-Gruppe, die in diesem Jahr im Loro Parque, im Siam Park und im Aquarium Poema del Mar drei Millionen Gäste empfangen will, trafen sich mit Experten der deutschen Reisebranche. Foto: EFE

Die Tourismus-Vertreter waren nach Berlin gereist, um die Position als eines der Lieblingsziele der Deutschen zu sichern

Berlin – Vom 7. bis zum 11. März waren die Kanarischen Inseln wieder mit einem großen Stand auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vertreten. Nach außergewöhnlich guten Jahren im touristischen Bereich ging es nun darum, den Status gegenüber den wieder erstarkenden Urlaubszielen Tunesien, Marokko, Ägypten und insbesondere Türkei zu sichern.

Isaac Castellano, Leiter des kaanrischen Tourismusressorts, weihte den Stand der Kanarischen Inseln ein. Dabei wies er auf die Bedeutung des deutschen Quellmarktes hin. Auch wenn die Zahl der deutschen Urlauber 20,3% der Gesamturlauberzahl ausmachen, entfallen 23,3% des Umsatzes im touristischen Bereich, konkret 4,147 Milliarden Euro, auf die deutschen Besucher. Laut Castellano ist die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Deutschen höher als die der Urlauber anderer Nationalitäten. Durchschnittlich beliefen sich die Pro-Kopf-Ausgaben der deutschen Gäste auf über 1.300 Euro, 169 Euro mehr als der Durchschnitt. María Méndez, Leiterin von Promotur, der Behörde zur Vermarktung des kanarischen Tourismus, bestätigte, in diesem Winter seien die Inseln wieder das Lieblingsziel der Deutschen gewesen.

Mehr Flüge nach Teneriffa

Die Delegation von Teneriffa war mit dem Ziel angereist, sich für einen Ausbau der Flugverbindungen mit Deutschland einzusetzen, nachdem durch die Schließung von Niki und Air Berlin diverse Verbindungen weggefallen sind. Zwar stehen die Prognosen gut und sagen ein Ansteigen der deutschen Urlauberzahl von 0,7% voraus, doch mangelt es an entsprechenden Flügen.

Bereits nach dem ersten Tag konnte das Cabildo gute Nachrichten vermelden, nämlich dass Small Planet Airlines für die Wintersaison Verbindungen mit Paderborn, Leipzig und Düsseldorf und TUI sowie Jet2 bereits im Sommer jeweils 30.000 zusätzliche Tickets für Verbindungen mit Teneriffa anbieten würden. Auch Condor, Eurowings, Germania, Norwegian und Ryanair hätten ihr Flugangebot erheblich erweitert.

Weiterhin vereinbarten die Tourismusbeauftragten des Cabildos mit den Vertretern des Reisebüro­verbandes RTK, der 3.500 Mitglieder hat, die Zusammenarbeit im Marketing-Bereich. Dazu gehört, dass die Gewinnerfamilie eines Wett-­

­­bewerbes zu einem Urlaub auf Teneriffa eingeladen wird, und ihre Erfahrungen in unterschiedlichen Medien wiedergibt.

Die Inselverwaltung Teneriffas wurde im Rahmen der „International Tou­rism Film and Multimedia Competition“ für zwei ihrer touristischen Werbefilme über die Gastronomie bzw. über die Arbeit der Filmkommission mit dem Preis „Golden City Gate“ ausgezeichnet. Die Filme „Memories of a destination“ und „Where? Tenerife“ können auf Youtube angesehen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen