Deutsches Paar ertrunken


© EFE

Die Frau wurde von einer Welle erfasst und ihr Freund versuchte sie zu retten

Ein deutsches Touristenpaar ist auf Fuerteventura an der Westküste im Meer ertrunken. Das Paar nahm an einem organisierten Ausflug teil, als sich der Unfall ereignete. Die Frau hatte sich auf einen Felsvorsprung gesetzt, um von ihrem Freund fotografiert zu werden.

Plötzlich wurde sie von einer Welle erfasst, die aus dem aufgewühlten Meer stieg und ins Meer gerissen. Der Mann warf nach Augenzeugenberichten der anderen Teilnehmer der Wandergruppe seine Kamera sofort weg und sprang der Frau hinterher.

Der Körper des Mannes wurde mit schweren Verletzungen an die Felsküste gespült, während die Frau bei Redaktionsschluss noch verschollen war. Die Rettungskräfte, die aufgrund der widrigen Bedingungen die Suchaktion verschieben mussten, konnten keine Hilfe mehr leisten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.