Deutsche Reisebranche tagte auf Teneriffa


Foto: Ayuntamiento Santa Cruz

Etwa 800 RTK-Mitglieder aus ganz Deutschland versammelten sich auf der Insel

Teneriffa – Am ersten Oktober-Wochenende fand auf Teneriffa die Jahrestagung der RTK, Deutschlands größter Reisevertriebsorganisation, statt. Etwa 800 Experten der deutschen Reisebranche, darunter vor allem Leiter von Reisebüros und Entscheidungsträger von Reiseveranstaltern wie Neckermann Reisen oder TUI Travel Star, waren angereist. Sie erwartete ein volles, aufregendes Programm. Teneriffas Tourismusamt und die Gemeinden Santa Cruz und Puerto de la Cruz hatten sich ins Zeug gelegt, um die Gäste gebührend zu empfangen. Auch der Siam Park und der Loro Parque trugen dazu bei, dass die deutschen Reiseagenten nach tollen Erlebnissen und mit besonders schönen Erinnerungen im Gepäck am 3. Oktober wieder die Heimreise antraten.

Bereits im Vorfeld hatte Inselpräsident Carlos Alonso erklärt, für Teneriffa handele es sich um eine hervorragende Gelegenheit, die Neuheiten des Urlaubsziels vorzustellen. Alberto Bernabé, Leiter des Tourismusamtes, hatte hinzugefügt, man habe ein vielseitiges Programm aufgestellt und dargelegt, was der deutsche Urlauber besonders an Teneriffa schätze: die Naturgebiete, das vielfältige Angebot, die Authentizität – ausgehend von hübschen Landhäusern über originelle Traditionen und eine einfache aber exquisite einheimische Küche –, die Weine, die Sympathie der Tinerfeños und natürlich das Klima.

Die Tagung wurde im Siam Park eröffnet. Cabildo-Präsident Alonso hieß die Teilnehmer herzlich willkommen und erklärte, das Urlaubsziel Teneriffa arbeite konstant daran, sich den wandelnden Erwartungen, Bedürfnissen und Wünschen der Reisenden des 21. Jahrhunderts anzupassen. Er nahm Bezug auf die Projekte zur Erneuerung und Verbesserung, die Schaffung neuer touristischer Produkte sowie den Einsatz für Qualität und Erhaltung der Naturgebiete.

Cabildo-Präsident hieß die deutschen Reiseexperten im Siam Park willkommen. Foto: Cabildo Tenerife
Cabildo-Präsident hieß die deutschen Reiseexperten im Siam Park willkommen. Foto: Cabildo Tenerife

Thomas Bösl, Präsident der Reisebüro-Kooperation RTK, bestätigte bei seiner Eröffnungsrede die Bedeutung des Urlaubsziels Teneriffa für die Deutschen, „die nicht nur wegen des guten Klimas anreisen, sondern auch die exzellenten Infrastrukturen und das Angebot der Insel schätzen“. Zu den Vorlieben der deutschen Urlauber gehören laut Bösl Spazieränge an der frischen Luft und das Kaffetrinken und Essen im Freien bei schönem Wetter. „Und genau das sind einige der großen Vorzüge Teneriffas“.

Nach einem Mittagessen im Siam Park wurden verschiedene Ausflüge angeboten.

Für den Abend hatte die Stadt Puerto de la Cruz in der Anlage des Lago Martiánez ein großes Willkommensfest für die Gäste aus Deutschland vorbereitet, an dem auch Persönlichkeiten aus Politik und Tourismus teilnahmen. Bürgermeister Afonso begrüßte die Mitglieder der RTK mit herzlichen Worten in der Touristenstadt. Bei dem trotz der großen Teilnehmerzahl sehr gut organisierten Fest, konnten sich die Besucher über Kostproben aus der kanarischen Küche und über ein Unterhaltungsprogramm freuen, bei dem unter anderem auch die Sabandeños mitwirkten.

Am Folgetag empfing Santa Cruz die Reisevertriebsprofis. Sichtlich bemüht, die Stadt auch als Urlaubs- und Ausflugsziel auf Teneriffa bekannt zu machen, wurde den Besuchern auf dem Vorplatz des Castillo Negro mit Karnevalsgruppen ein Eindruck des weltweit berühmten kanarischen Karnevals vermittelt. In seiner Rede pries Bürgermeister José Manuel Bermúdez die lokale Kultur, die Gastronomie, die Strände, die Shopping-Möglichkeiten und das Biosphären-Reservat des Anaga-Gebirges an. Anschließend wurde zum „gastronomischen Spaziergang“ mit Tapas, Cocktails und Musik in den Parque Marítimo geladen.

Am Folgetag wurde den Teilnehmern in Santa Cruz ein Eindruck des berühmten kanarischen Karnevals vermittelt. Foto: Cabildo Tenerife
Am Folgetag wurde den Teilnehmern in Santa Cruz ein Eindruck des berühmten kanarischen Karnevals vermittelt. Foto: Cabildo Tenerife

Der Loro Parque, laut Tripadvisor bester Zoo Europas, erwartete am Nachmittag die deutschen Gäste.

Auf einer Abschlusskonferenz erklärte Thomas Bösl, die Tagung sei ein voller Erfolg, weil sie den Reiseagenturen die Möglichkeiten Teneriffas aufgezeigt habe, die sie nun an ihre deutschen Kunden weitergeben könnten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen