„Der Sand unserer Strände“


Foto: alexis rivera/wwf

Ein Bildungsprojekt der Loro Parque Stiftung

Kanarische Inseln – Die Loro Parque Fundación hat ein Bildungsprojekt gestartet, das in Zusammenarbeit mit Schulen auf den Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und La Gomera durchgeführt wird, und dessen Inhalt die Untersuchung der Inselstrände auf Plastikmüll ist.

Zwischen Januar und März werden rund 400 Schüler der Mittelstufe mit ihren Lehrern, unterstützt von Mitarbeitern der Stiftung, an verschiedenen Stränden rund um die Inseln Sandproben sammeln und in den Bio-Labors ihrer Schulen untersuchen. Auch Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8  der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife freuen sich auf die Teilnahme an diesem Projekt, durch das sie Einblick in wissenschaftliche Forschungsarbeit bekommen.

Im Mai werden die Proben aller Schulen ausgewertet, und bis Juni soll in einer Zusammenarbeit aller Schüler eine Inselkarte erstellt werden, auf der das Volumen an Mikroplastik den Stränden zugeordnet wird.

Das Bildungsprojekt soll die Schüler nicht nur an die Wirklichkeit des Plastikproblems auf den Inseln heranführen, sondern ihr Interesse an der Wissenschaft wecken, da sie selbst zu Forschern werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: