Corona-Beschränkungen sollen „vorläufig“ aufgehoben werden

Der kanarische Regierungspräsident Ángel Víctor Torres während der Debatte zur Lage der Region. Foto: EFE

Der kanarische Regierungspräsident Ángel Víctor Torres während der Debatte zur Lage der Region. Foto: EFE

Regionalpräsident kündigt den Wegfall sämtlicher Maßnahmen an

Kanarische Inseln – Der kanarische Regierungspräsident Ángel Víctor Torres hat am Vormittag des 22. März im Rahmen der Debatte zur Lage der Region angekündigt, dass in den nächsten Tagen sämtliche Corona-Beschränkungen auf den Inseln wegfallen werden. Torres wies darauf hin, dass es sich um eine vorübergehende Aufhebung aller Maßnahmen auf regionaler Ebene handele, die in der Kabinettssitzung am kommenden 24. März beschlossen werde. Sollte sich die Corona-Lage auf den Inseln ändern, könnten allerdings jederzeit wieder Einschränkungen in verschiedenen Bereichen eingeführt werden.

Die 7-Tage-Inzidenz lag auf dem Archipel zuletzt bei 419,49 (Stand 18.03.2022).

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen