Chinesische Tradition in Los Cristianos


Fest zu Ehren der Meeresgöttin Mazu

Teneriffa – Zu Klängen von Trommeln, Gongs und anderen Instrumenten, gekleidet in farbenfrohe Gewänder, nahmen mehr als 600 Personen chinesischer Herkunft Ende Dezember an einem fröhlichen und gleichzeitig spirituellen und feierlichen Umzug durch Los Cristianos teil. Gefeiert wurde die Ankunft der daoistischen Göttin Mazu, der Göttin des Meeres, die über die Sicherheit der Fischer und Matrosen wacht, und vor allem im Südosten Chinas und Taiwan verehrt wird.

Die Zeremonie begann an der Plaza del Pescador mit traditioneller Musik und Tänzen der Mazu-Kultur, die von vielen Bürgern und Touristen mit Erstaunen und Bewunderung mitverfolgt wurden. Diese traditionellen chinesischen Feierlichkeiten fanden erstmals in Spanien statt, und Arona ist der erste Ort im Lande, der eine Figur der Meeresgöttin Mazu als symbolische Ankunft ihres Geistes beherbergt. Die chinesische Gemeinschaft im Süden Teneriffas, aus welcher der Kulturverband Mazu hervorgegangen ist, bemüht sich um die Bekanntmachung chinesischer Geschichte und Kultur. Das Fest zu Ehren der Meeresgöttin Mazu gehört zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Wie Jinshun Wu, Präsident und Mitbegründer des Kulturverbands Mazu, mitteilte, soll in Arona ein Tempel eingerichtet werden, in dem die Statue der Göttin Mazu und andere Figuren, die sie begleiten, verehrt werden können.

Aronas Bürgermeister José Julián Mena, der selbst an der feierlichen Willkommenszeremonie für die Göttin teilnahm, unterstrich den multikulturellen Charakter seiner Gemeinde, der durch Bürger von mehr als 130 verschiedenen Nationalitäten zustande komme.
Die Figur der Meeresgöttin Mazu wurde am 7. Dezember 2019 von der Stadt Meizhou in der Provinz Guangdong in der Volksrepublik China auf die Reise zu den Kanaren geschickt. Wie in kanarischen Küstenorten leben viele Menschen im Südosten Chinas und Taiwan vom Fischfang. Mazu ist die chinesische Schutzheilige der Fischer.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen