Canario ist, wer hier geboren wurde?


Forum für die aktive Bürgerbeteiligung an der geplanten Reform der kanarischen Statuten

Herzlich willkommen beim Forum über die Reform der Statuten der Autonomen Region der Kanaren auf der Website www.gobiernodecanarias. org/tuestatuto. Seit die Regionalregierung diese Internetseite Mitte Juni präsentiert hat, wurde sie bislang erst recht schüchtern von den Bürgern genutzt.

Das Forum ist in vier Themen unterteilt: Atlantischer Archipel; Modernisierung der Institutionen der autonomen Region; Kompetenzen der Kanaren sowie neue Rechte und Pflichten der Bürger.

Natürlich gibt es Ideen und Vorschläge für jeden Geschmack: So wird beispielsweise die Notwendigkeit angesprochen erst einmal festzustellen, wer Canario ist und wer nicht. „Man kann nicht Canario sein, nur weil man hier seinen Wohnsitz genommen hat. Genau so wird niemand Franzose, nur weil er in diesem Land wohnt… Canario ist, wer auf den Kanarischen Inseln als Kind kanarischer Eltern geboren wurde…“ lautet einer der Kommentare.

Ein anderer Besucher des Forums schlägt vor, die Kanaren in zwei autonome Regionen aufzuteilen, nicht jeder, so glaubt er, möchte ein Canario aus Las Palmas sein. Dieser Meinung ist auch ein anderer Besucher. Er glaubt, es sei viel zu schwierig, so viele Inseln unter einen Hut bzw. eine Regierung zu bringen.

Auch für die kanarische Flagge, die nach dem Entwurf des Statuts eine Änderung erfahren soll, gibt es die unterschiedlichsten Vorschläge.

Ein Hauptthema mit vielen Vorschlägen ist die Frage nach der Hauptstadt der Kanaren. Sie reichen von La Laguna über Las Palmas de Gran Canaria bis hin zu Teguise auf der Insel Lanzarote. „Ich bin dafür, dass es eine kleine Stadt auf Lanzarote ist, denn diese Insel ist der Stolz aller Canarios“, lautet der Kommentar.

„Wenn es eine einzige Hauptstadt sein soll, dann muss sie auf La Palma sein“, schreibt eine andere Besucherin. „Warum? Weil es die einzige Insel ist, die alle anderen auf kultureller Ebene verkettet..“ Andere verlangen, dass Las Palmas die kanarische Hauptstadt wird und wieder andere verlangen nur noch eine einzige Provinz mit der Hauptstadt La Laguna.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.