„Canarias – Die geheimen Orte – Ein reisender Traum“


Buchtipp

„Canarias – Die geheimen Orte – Ein reisender Traum“ ist ein zweisprachig spanisch-deutsches Buch, es hat 512 Seiten, mehr als 250 farbige Bilder, und viel bisher unveröffentlichtes historisches Material.

Das Buch offenbart die geheime Sicht von deutschen und kanarischen Autoren auf die Inseln. Es enthält Texte berühmter klassischer Autoren, wie Miguel de Unamuno, bis hin zu Texten fast unbekannter Autoren. Und Bilder, die bisher noch nie oder so gut wie nie zu sehen waren, darunter beispielsweise ein Bild des Surrealisten Domingo Pérez Minik, wie er sich in einer Kirche als Christus darstellt, oder Bilder über den Aufenthalt des Dichters Emeterio Gutiérrez Albelo in Vilaflor, oder eine unveröffentlichte Zeichnung des verstorbenen Direktors der Compañía de Teatro Profetas de Mueble Bar, Juan de la Cruz.

Dieses Buch schöpft aus den historischen Fundstücken, die über viele Jahre hinweg von Wulf Göbel gesammelt wurden, aus seinen Artikeln, aus der Reiselust und der Lust am Zusammenfügen unterschiedlichster Bausteine zu einem Buch von Claudia Gehrke, aus der Dokumentation kanarischer Literatur und dem Enthusiasmus von Alberto Linares und seiner Zusammenarbeit mit der Künstlerin Sonia Muñoz Guevara.

Dieses Buch lässt sich mittendrin anfangen zu lesen, oder chronologisch wie ein Roman von vorne bis hinten. Es ist ein „Coffee-Table-Book“ der Nacht, ein Buch der Entdeckungen und Feststellungen, es ist kein Reiseführer. Und doch lässt es sich auf Reisen gebrauchen, die Leser können die geheimen Orte wirklich entdecken, besonders dann, wenn sie auch zwischen den Zeilen lesen. Doch mehr als alles andere ist das Buch ein Blick ins Innere, in das, was sich hinter den schnellen Bildern verbirgt.

Die Autoren und Künstler, die durch das Buch defilieren, erschöpfen sich nicht in einem dokumentarischen oder beschreibenden Eifer, sondern sie wissen: es sind ihre sehr persönlichen Stimmen, die dieses editorische Projekt interessieren, und nicht Naturgegebenheiten oder historische Ereignisse.

Das Buch ist im Buchhandel – beispielsweise der Librería Barbara in Los Cristianos – erhältlich. ISDN-Nr. 3-88769-338-8.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.