Cabildo und Titsa vereinbaren engere Zusammenarbeit


Immer mehr Urlauber nutzen das öffentliche Verkehrsmittel Bus

Teneriffa – Das Tourismusamt der Insel und das öffentliche Busunternehmen Titsa werden in Zukunft enger zusammenarbeiten, um den Service für ausländische Fahrgäste bzw. Touristen zu verbessern. Dies teilte das Cabildo von Teneriffa nach einem ersten Treffen mit Verantwortlichen des Busunternehmens mit.

„Viele der Touristen, die unsere Insel jährlich besuchen, informieren sich in einem der 40 Infoten-Büros, und sehr häufig drehen sich ihre Fragen um den Titsa-Fahrplan, Preise und Fahrkartenverkauf“, erklärte der Leiter des Insel-Tourismus­amts, Alberto Bernabé.

Deshalb wurde nun eine engere Zusammenarbeit vereinbart, um den Mitarbeitern der Infobüros die notwendigen Informationen für eine genaue Auskunft zu geben. Durch regelmäßige Treffen mit Verantwortlichen von Titsa soll dies ermöglicht werden. Außerdem wurde vereinbart, dass Titsa dem Tourismusamt Fahrplanänderungen mitteilt und in den neuen Broschüren die Fahrzeiten der Buslinien angibt.

Titsa-Geschäftsführer Jacobo Kalitovics erklärte, dass immer mehr Urlauber die öffentlichen Busse nutzen, um die Insel zu erkunden. „Bis zu 24% unserer Fahrgäste sind Touristen“, erklärte er.

Umfragen hätten ergeben, dass die Erfahrungen ausländischer Fahrgäste mit dem Angebot von Titsa sehr positiv seien. Viele Gäste seien überrascht darüber, dass die Busse von Titsa praktisch bis in jeden Winkel der Insel fahren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen