Cabildo La Gomera investiert 3 Millionen Euro in die Erhaltung öffentlicher Gebäude


Die Ermita de las Nieves Foto: cabildo la gomera

La Gomera – Die klimatischen Bedingungen und der natürliche Lauf der Zeit haben diversen öffentlichen und teils historischen Gebäuden dermaßen zugesetzt, dass nun seitens des Inselrates beschlossen wurde, die in Mitleidenschaft gezogenen Gebäude wiederherzustellen. Das Cabildo hat drei Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Parallel sollen 182 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Seitens der Inselverwaltung wurde bekannt gegeben, es handele sich um ein Vorhaben des Arbeitsbeschaffungsplanes, der mit insgesamt 13,1 Millionen Euro ausgestattet wurde und knapp tausend Arbeitslose beschäftigen soll.

In der Gemeinde von San Sebastián ist die Instandsetzung der Ermita de las Nieves, der Casa de Colón, des Pozo de la Aguada, des Auditorio, der Musikschule, des Besucherzentrums und des Cabildo-Gebäudes vorgesehen. In Hermigua sollen Wartungsarbeiten im Ethnografischen Museum, im Naturkunde-Zentrum El Cedro und im Seniorenheim, in Agulo am Haus des Malers José Aguiar und in der Casa de la Miel vorgenommen werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen