Cabildo kauft weitere 74 Busse für Titsa


Ende 2019 soll die Flottenerneuerung abgeschlossen sein

Teneriffa – Präsident Carlos Alonso hat auf einer Pressekonferenz den Erwerb von 74 neuen Titsa-Bussen bekannt gegeben. Damit treiben das Cabildo und dessen öffentliches Busunternehmen die Flottenerneuerung mit dem Ziel weiter voran, die Bevölkerung zum Umstieg auf öffentliche Transportmittel zu motivieren. Die neuen Busse sollen im Großraumgebiet Santa Cruz, im Süden und im Norden der Insel eingesetzt werden.

Alonso erklärte, die Modernisierung des Bustransports sei nur eine von mehreren Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrslage, wie beispielsweise Erneuerung der Infrastrukturen oder der Anlage von Busfahrstreifen.

Das Cabildo investiert 17 Millionen Euro in den Erwerb der 74 Busse, die das Durchschnittsalter der Flotte auf 4,5 Jahre senken. Titsa-Geschäftsführer Jacobo Kalitovics erklärte, zu den neuen Fahrzeugen gehörten auch drei Hybrid-Busse.

Seit 2015 hat Titsa rund 200 neue Fahrzeuge erworben; bis Ende 2019 werden es fast 300 sein.

Die neuen Busse erfüllen die strengen Vorgaben der EURO-6-Norm zur Senkung der Luftverschmutzung, und sie verfügen über die aktuell modernste Sicherheitstechnik. Ebenfalls über Hilfen für behinderte Menschen wie Systeme zum Herabsenken der Fahrgestelle, spezielle Plätze für Rollstuhlfahrer, Inschriften in Braille oder Signaltöne für Sehbehinderte. Darüber hinaus verfügen die modernen Busse über USB-Ladestellen und TFT-Monitore.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: