Bürgermeisterin plädiert für Tunnel von Orotava nach Güímar


Teneriffa – Luisa Castro, Bürgermeisterin von Güímar, griff dieser Tage ein altes Projekt wieder auf und schlug zur Lösung des Stauproblems den Bau eines Tunnels zwischen La Orotava und Güímar vor.

Der deutsche Baukonzern Hochtief hatte 2008 bereits eine entsprechende Studie durchgeführt und den Bau eines Tunnels von La Orotava durch den Berg nach Güímar für machbar erklärt. Der Bau des 16,5 km langen Tunnels sollte 346 Milllionen Euro kosten und acht Jahre dauern.

Allerdings hatte der renommierte Geologe Telesforo Bravo schon Jahre zuvor diese Nord-Süd-Verbindung aufgrund der Bedingungen der Gesteinsschichten für nicht durchführbar erklärt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen