Botschafter auf Kanarenbesuch


Im Regierungspalast in Santa Cruz de Tenerife empfing Fernando Clavijo die diplomatischen Vertreter von 20 Nationen, darunter auch den deutschen Botschafter Peter Tempel (2.v.l.). Foto: EFE

Die Regionalregierung möchte die internationalen Beziehungen stärken

Teneriffa – Regionalpräsident Fernando Clavijo und Teneriffas Cabildo-Präsident Carlos Alonso haben Ende Oktober eine Delegation aus Botschaftern und diplomatischen Vertretern von 20 Ländern bzw. Institutionen empfangen.

Zu der Delegation gehörten die Botschafter von Deutschland, Österreich, Belgien, Kroatien, Zypern, Dänemark, Slowenien, Estland, Finnland, Litauen, den Niederlanden, Polen, Tschechien, der EU-Kommission und der Slowakei. Weiterhin vertreten waren Frankreich, Ungarn, Italien, Luxemburg und Großbritannien.

Im Regierungspalast in Santa Cruz empfing der Regionalpräsident die Botschafter und Diplomaten. Ziel des Treffens war es, die wirtschaftliche Zusammenarbeit insbesondere in den Bereichen Tourismus, Erneuerbare Energien, Ernährung und Technologie zu fördern. In dieser Hinsicht pries Beatriz Barrera, Präsidentin des Niedrigsteuergebietes (ZEC), die steuerlichen Vorteile der Kanaren an und wies auf die geringe Gesellschaftssteuer von nur 4% hin.

Anschließend begrüßte Inselpräsident Carlos Alonso die Besucher im Cabildo. Hierbei stellte er die Eigenheiten dieser Institution vor, beispielsweise, dass der Spitzenkandidat der meistgewählten Partei praktisch direkt zum Präsidenten gewählt würde. Alonso erklärte, er wünschte sich mehr diplomatisches Personal auf Teneriffa, um der wachsenden Anzahl von ausländischen Residenten und Urlaubern gerecht werden zu können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen