Binter stellt Neuerwerb vor


Foto: Binter

Die neue ATR 72-600 wird dieser Tage in den Dienst gehen

Kanarische Inseln – Die kanarische Airline Binter treibt ihre Flottenerneuerung weiter voran. Vor einigen Tagen ist wieder eine neue ATR 72-600 mit Kapazität für 72 Fluggäste eingetroffen. Binter gab bekannt, die neue Maschine zeichne sich wegen ihrer modernen Technologie, ihrer Vielseitigkeit und Effizienz aus. Die Airline hob das hochmoderne Navigationssystem, die fünf LED-Bildschirme für die Piloten, die Umweltfreundlichkeit, die Fähigkeit, auf kürzeren Landebahnen aufzusetzen, die bequemen Sitze und den um 30% erweiterten Gepäckraum hervor.

Seit 2015 erneuert Binter ihre Flotte kontinuierlich. Bis 2021 sollen insgesamt 18 neue Propellerflugzeuge von ATR, weltweiter Marktführer für Regionalflugzeuge mit bis zu 90 Sitzplätzen, und drei Düsenflugzeuge Bombardier CRJ-1000 für die internationalen Verbindungen der kanarischen Airline erworben werden.

Seit ihrer Gründung hat Binter nach eigenen Angaben 60 Millionen Passagiere transportiert. Derzeit führt Binter täglich rund 180 Flüge durch, verteilt auf acht regionale und elf internationale Verbindungen (Lissabon, Madeira, Casablanca, Marrakesch, Agadir, Dakhla, El Aaiún, Nouakchott, Dakar, Banjul und Sal).




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen