Binter fliegt nach Vitoria

Der neue Embraer-Jet von Binter Foto: Binter

Neue Verbindung mit der Hauptstadt des Baskenlandes

Kanarische Inseln/Vitoria – Binter wird am 1. April eine neue Route aufnehmen und zweimal in der Woche Gran Canaria bzw. Teneriffa mit Vitoria-Gasteiz, der Hauptstadt des im Nordosten Spaniens gelegenen Baskenlandes, verbinden.
Der Flug dauert etwa drei Stunden und wird mit dem neuen Embraer-Jet durchgeführt. Bei der Embraer 195-E2 handele es sich um ein Strahlflugzeug, das die kanarische Airline als leisestes, sauberstes und effizientestes der Welt bewirbt.
Eigenen Angaben zufolge habe sich die Airline im Rahmen ihrer Ausweitung aufs Festland für Vitoria-Gasteiz als neues Ziel entschieden, weil es sich um ein interessantes Ziel für den Tourismus im Allgemeinen und den Gastro-Tourismus im Besonderen handele. Beide Seiten hätten großes Interesse am kulturellen Austausch und an gemeinsamen Wirtschaftsbeziehungen.
Im Jahr 2018 stieg Binter in den nationalen Markt mit Flügen nach Vigo und Mallorca ein. Im vergangenen Oktober kamen Pamplona, Zaragoza und Murcia hinzu.
Für März ist die Aufnahme der neuen Verbindungen von Teneriffa bzw. Gran Canaria mit Santander vorgesehen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: