Betonklotz in Anaga abgerissen


Mit dem Abriss wurde Ende letzten Jahres begonnen. Foto: cabildo de tenerife

An der Stelle, an der das Gebäude stand, soll ein neuer Aussichtspunkt entstehen

Teneriffa – Das Cabildo hat über das Umweltamt im Biosphärenreservat Anaga den Abriss eines mehrstöckigen Gebäudes abgeschlossen, das dort seit mehr als 45 Jahren stand und längst verlassen und heruntergekommen war.

Der an der Straße bei El Bailadero gelegene Bau stammte aus den Sechzigerjahren, beherbergte ehemals ein bekanntes Restaurant, und wurde als eine Verschandelung der Landschaft wahrgenommen.

Die Inselverwaltung hat rund 382.000 Euro in den Abriss investiert, mit dem Ende letzten Jahres begonnen wurde. Nun hat der Leiter des Umweltamtes, José Antonio Valbuena, sich vor Ort einen Eindruck vom Fortschritt des Abrisses verschafft. Er erklärte, die Abtragung des Bauwerks habe sich kompliziert gestaltet, nicht nur wegen der Lage, sondern auch wegen des Umfangs.

In einer zweiten Projektphase soll das Gelände nun abgesichert und eingeebnet werden, um an dieser Stelle einen neuen Aussichtspunkt zu schaffen, da sich hier ein herrlicher Ausblick auf Taganana und die Küste bietet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen