Besserer Zugang zur Playa de Benijo


Der Strand bei Anaga gilt als einer der schönsten der Insel. Foto: Canary islands

Cabildo investiert 267.000 Euro

Teneriffa – Im Juli 2018 veröffentlichte „National Geographic“ ein Strände-Ranking der 23 besten Strände Europas. Auf Platz 15 ist der Strand von Benijo in Anaga zu finden, der als „fotogenster Strand auf den Kanarischen Inseln“ beschrieben wird, und „an dem spektakuläre Sonnenuntergänge erlebt werden können“.

Der Strand Playa de Benijo ist auch in Zeiten des Massentourismus ein Geheimtipp geblieben, nicht zuletzt, weil er nur zu Fuß zu erreichen ist. Der Zugang erfolgt von der Straße TF-134 aus über einen Fußweg.

Nun hat die Inselverwaltung das Projekt zur Instandsetzung und Verbesserung des Zugangs zur Playa de Benijo vorgestellt, das bis 17. Dezember öffentlich eingesehen werden kann. Danach werden die Bauarbeiten, sofern keine Einsprüche eingebracht werden, öffentlich ausgeschrieben. Der Bauzeitraum wird mit 6 Monaten angegeben und die Kosten mit 267.000 Euro.

Der bestehende Fußgängerweg zum Strand soll nicht nur instand gesetzt, sondern auch – leider nur zum Teil – behindertengerecht mit Rampen ausgestattet werden. Während am Anfang des Fußweges dies durch die Neigung noch möglich ist, kann das letzte Wegstück aufgrund der starken Hangneigung nicht rollstuhlgerecht angelegt werden.

Das Projekt sieht weiter vor, den Fußweg zum Strand auf seiner gesamten Länge mit Holzelementen abzusichern, Treppen mit Natursteinen zu erneuern und neu zu bauen, sowie den Abhang zu stützen. Kleine Ruheplätze mit Bänken, Mülleimern und eine Beschilderung sollen die Ausstattung des Strandzugangs ergänzen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: