Berufspraktika im Senegal


Cabildo-Präsident Carlos Alonso im entspannten Gespräch mit dem Außenminister des Senegals, Aly Ngouille Ndiaye. Foto: Cabildo de tenerife

Teneriffa und das afrikanische Land vertiefen ihre Zusammenarbeit

Teneriffa – Das Cabildo und der Senegal bauen ihre multidisziplinäre Zusammenarbeit weiter aus. Vor einigen Tagen empfing Inselpräsident Carlos Alonso den senegalesischen Innenminister und Bürgermeister von Linguère, Aly Ngouille Ndiaye. Delia Herrera, Leiterin des Inselressorts für ausländische Angelegenheiten, war ebenfalls anwesend.

Bei diesem Treffen ging es insbesondere um Berufspraktika für junge Tinerfeños in der senegalesischen Stadt Linguère.

Schon seit längerer Zeit betreibt Teneriffas Inselverwaltung das Projekt „Becas África“ (Stipendien Afrika); mit der Unterzeichnung eines Abkommens wurde nun besiegelt, dass die jungen Erwachsenen in Linguère Praktika absolvieren können.

Carlos Alonso erklärte, dabei handele es sich um einen weiteren Baustein der Bildungsstrategie „Tenerife 2030“, die darauf abzielt, die Ausbildung der Einwohner Teneriffas von klein auf zu verbessern und den Einwohnern zu besseren Qualifikationen zu verhelfen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen