Beihilfe für Autos und Elektrogeräte


Kanarische Regierung beschließt Subventionen für die Anschaffung energiesparender Produkte

Das kanarische Industrieministerium hat einen Beschluss gefasst, um den Energiekonsum auf den Inseln zu verringern. Kanarische Verbraucher erhalten künftig eine Beihilfe, wenn sie Fahrzeuge mit umweltfreundlichem Antrieb oder Elektrogeräte der Energieklasse A erwerben.

Hierfür bietet das Industrieministerium über die Website www.gobiernodecanarias.org/industria“ target=“_blank“ rel=“nofollow“>www.gobiernodecanarias.org/industria Zugriff auf eine Liste der Händler und Geschäfte, die sich dem „Plan Renove“ angeschlossen haben. Durch diesen so genannten Erneuerungsplan sollen die Canarios dazu animiert werden, ihre umweltverschmutzenden Autos peu à peu loszuwerden und auch im Haushalt auf energiesparende Modelle umzustellen.

Bei der Anschaffung eines Kühlschranks, einer Waschmaschine, eines Geschirrspülers oder einer Tiefkühltruhe der Energieklasse A können jeweils 85 Euro gespart werden. Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge oder Wasserstoff-Autos werden mit bis zu 6.000 Euro subventioniert, und Industriefahrzeuge mit umweltfreundlichem Antrieb mit bis zu 50.000 Euro.

Um den Preisvorteil zu nutzen müssen die Kunden in den angeschlossenen Geschäften lediglich ein Formular ausfüllen und ihre Ausweisnummer eintragen. Der Regierungszuschuss wird dann direkt vom Kaufpreis abgezogen.

1,79 Millionen Euro investiert die Regionalregierung in diesen „Plan Renove“, der am 31. Juli 2007 ausläuft.

Aus der Website der kanarischen Regierung (www.gobiernodecanarias.org) ist ersichtlich, dass auch ausländische Residenten unter Vorlage der N.I.F. bzw. N.I.E.-Nummer diese Subventionen beantragen können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.