Baustart am Taoro-Hotel

Foto: www.fotosaereasdecanarias.com

Die Renovierung des historischen Gebäudes in Puerto de la Cruz hat begonnen

Teneriffa – 45 Jahre nachdem das Hotel Taoro als solches geschlossen wurde, haben die Bauarbeiten an dem historischen Gebäude begonnen. Das 1890 als Luxushotel eröffnete Taoro thront in privilegierter Lage über Puerto de la Cruz und hat das Potenzial, zum neuen Vorzeigehotel der Stadt zu werden.
In der zweiten Februarwoche wurde deutlich, dass die Renovierungsarbeiten begonnen haben. Diese werden im Auftrag der Firma Tropical Turística Canaria (TTC) durchgeführt, die bei der fünften öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhielt. Unter der Leitung von TTC stehen im Süden Teneriffas bereits das Hotel Jardín Tropical in Adeje und das luxuriöse Ferienresort Las Terrazas de Abama in Guía de Isora.
Laut den Plänen von TTC soll das zukünftige Hotel Taoro ab 2022 das Hotelangebot im Fünfsterne-Segment im Inselnorden ergänzen. Ob der Zeitplan aufgeht, wird sich zeigen, denn das Renovierungsprojekt ist äußerst umfangreich. 25 Millionen Euro plant TTC in die Sanierung des Gebäudes und die neue Ausstattung für das Hotel zu investieren. Das Ergebnis soll Teil der Marke „My Way Meaningful Hotels“ werden, unter der TTC bereits Las Terrazas de Abama vermarktet und ab 2022 auch die im Bau befindlichen Los Jardines de Abama anbieten wird.
Auf der Website wird das zukünftige Hotel unter dem Namen „Taoro Gran Hotel“ vorgestellt. Bei der Wiedergeburt des Taoro soll das Engagement für Nachhaltigkeit unter dem Motto „People, Planet, Profit“ Teil der zukunftsweisenden Strategie sein, die auf den Säulen Einzigartigkeit, Innovation, Qualität und Verwandlung basiert.
Das Hotelkonzept von „My Way Meaningful Hotels“ wird als „die Antwort des Hotelgewerbes auf die neue Sensibilität der bewussten Reisenden, derjenigen, die Spaß und Erholung suchen, aber dabei ihren Werten treu bleiben wollen“ beschrieben.
Das Hotel wird laut der Beschreibung von My Way Resorts nach seiner Fertigstellung über 211 Zimmer und Suites, zwei Restaurants, eine Cocktailbar, 1 Poolbar, ein Wellness Center, ein Fitness Center, Räumlichkeiten für Events und Ausstellungen, spektakuläre Terrassen und Gärten, drei Pools sowie eine Parkgarage verfügen.

Derzeit wird das Gebäude entrümpelt und entkernt. Foto: MOisés Pérez
Derzeit wird das Gebäude entrümpelt und entkernt. Foto: Moisés Pérez

Geschichtsträchtiges Bauwerk

Das Hotel Taoro blickt auf eine 130-jährige Geschichte zurück. Eröffnet wurde es im Jahr 1890 als erstes Luxushotel in Spanien und beherbergte in seinen Glanzjahren Mitglieder von Königsfamilien wie Eduard VIII. und Alfons XIII. und Persönlichkeiten aus aller Welt wie die Schriftstellerin Agatha Christie. Auch Konrad Adenauer logierte einst im Taoro.
Nachdem der Hotelbetrieb nach 1975 nicht mehr fortgesetzt wurde, eröffnete das Taoro im Jahr 1979 neu als Spielkasino. 2006 wurde das Kasino dann in die Maritánez-Schwimmbadanlage verlegt, was die definitive Schließung des Taoro zur Folge hatte.
Das Gebäude ist seit 1945 Eigentum der Inselverwaltung von Teneriffa, die nun in Tropical Turística Canaria einen Pächter gefunden hat, der das Hotel zu neuem Ruhm führen soll.
Der 2019 geschlossene Vertrag reicht bis in das Jahr 2079. Während dieser 60 Jahre verpflichtet sich TTC zu einer jährlichen Investition von 380.000 Euro in die Instandhaltung des Gebäudes sowie zu einer zusätzlichen Geldspritze von 3,8 Millionen Euro während der letzten 10 Jahre des Pachtvertrags. Damit soll gesichert werden, dass das Gebäude nach Ende der Vertragslaufzeit in einwandfreiem Zustand ist. Das Cabildo trägt mit 15 Millionen Euro seinerseits zu den Sanierungs- und Umbaukosten bei.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: