Bauarbeiten am Südkrankenhaus werden fortgesetzt

Südkrankenhaus GOBCAN

Südkrankenhaus GOBCAN

Der Ausbau der OPs und der Abteilung für Geburtshilfe schreitet trotz Corona-Krise „im öffentlichen Interesse“ voran

Teneriffa – Trotz der Einschränkungen der Bautätigkeit durch den Alarmzustand wurden die Bauarbeiten im Südkrankenhaus „Hospital del Sur“ in Arona fortgesetzt. Der Ausbau der OPs und der Entbindungsstation sei sehr weit fortgeschritten, so dass sie bald teilweise genutzt werden könnten, teilte die kanarische Regierung mit. Da die Fertigstellung des Krankenhauses von öffentlichem Interesse und im Sinne des Gemeinwohls sei, seien die Bauarbeiten infolge des Dekrets 9/2020 vom 27. März, das sämtlichen „nicht wesentlichen“ Tätigkeiten eine Zwangspause verordnete, nicht betroffen gewesen, heißt es weiter vonseiten der Regierung.

Der neu ernannte kanarische Gesundheitsminister Julio Pérez verfügte am 1. April, dass die Bauarbeiten fortgesetzt werden. Um eine schnellere Fertigstellung der noch im Bau befindlichen OPs und der Abteilung für Geburtshilfe zu erzielen, wurden zusätzliche Schichten eingelegt. Das regionale Gesundheitsministerium hält es für äußerst wichtig, die neuen Bereiche so bald wie möglich nutzen zu können.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen