Bau des Alzheimer-Zentrums in Auftrag gegeben


Mariano Hernández Zapata, Inselpräsident von La Palma. Foto: Serhihe/Wikipedia

Auf La Palma entsteht ein Pflegekomplex zur besseren Betreuung der Senioren

La Palma – Das Cabildo hat den Bau des Zentrums für Alzheimer-Patienten für 1,5 Millionen Euro in Auftrag gegeben. Das Zentrum wird Teil des geplanten größten Pflegekomplexes der Insel sein.

Mitte August unterzeichnete Inselpräsident Mariano Zapata die Verträge zur Übertragung des Grundstücks, auf dem sich das vor 20 Jahren stillgelegte ehemalige Krankenhaus „Residencia Sanitaria de Las Nieves“ in Santa Cruz de La Palma befindet, an die Inselverwaltung. Diese Übertragung ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung des geplanten Gesundheits- und Pflegekomplexes, der die Betreuung und Lebensqualität der älteren und pflegebedürftigen Bevölkerung verbessern soll.

Dieser Komplex wird aus der bereits existierenden Seniorenresidenz sowie dem geplanten Neubau des Krankenhauses Hospital de Nuestra Señora de Los Dolores und eines neuen Zentrums für Alzheimer-Patienten bestehen.

Umgehend nach Übertragung des Grundstücks beauftragte das Cabildo das Bauunternehmen Dragados mit dem Bau des Zentrums für Alzheimer-Patienten. Der Bau kostet 1,5 Millionen Euro und soll nach acht Monaten abgeschlossen sein. Über die Finanzierung des mit knapp zehn Millionen Euro veranschlagten Vorhabens für das neue Hospital de Los Dolores wird noch mit dem Staat verhandelt.

Cabildo-Vizepräsident Anselmo Pestana hob ebenfalls die Bedeutung des geplanten Pflegekomplexes aus der Seniorenresidenz, dem neuen Krankenhaus mit spezieller Betreuung für chronisch Kranke und dem Zentrum mit 30 Pflegeplätzen für Alzheimer-Patienten hervor. Pestana bezeichnete den neuen Komplex als „Stadt der Älteren“, dessen Konzept bislang einzigartig auf den Kanaren sei, und der die Lebensbedingungen der älteren Bevölkerung erheblich verbessern würde.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: