Baseball-Bundestrainer Steve Janssen über Teneriffa: „Der beste Ort für Outdoor-Training in Europa“


Trainingseinheit der deutschen Baseballer in „El Burgado“. Fotos: Jacqueline González

Die Deutsche Herren-Baseball-Nationalmannschaft trainierte in Puerto de la Cruz

Teneriffa –  Im Februar absolvierte die deutsche Herren-Baseball-Nationalmannschaft ein Trainingslager in Puerto de la Cruz. Die Nationalmannschaft, die auf der Weltrangliste aktuell den 22. Platz belegt, bereitet sich auf die Europameisterschaft vor, die vom 6. bis 15. September in Bonn und Solingen ausgetragen wird.

Vom 18. bis 25. Februar trainierten die Spieler von Bundestrainer Steve Janssen auf dem Platz des „Centro Insular de Béisbol“ gegenüber dem Hotel Maritim, wo sie auch ein Freundschaftsspiel mit den Gastgebern „Tenerife Marlins Puerto de la Cruz“ absolvierten. Trotz dessen Heimvorteil gewannen die Deutschen gegen die Gastgeber, den spanischen Erstligisten und amtierenden Meister mit 2:0.

Bundestrainer Steve Janssen, der seit dem 1. Januar 2019 die sportliche Leitung der deutschen Herren-Baseball-Nationalmannschaft übernommen hat, beantwortet für das Wochenblatt einige Fragen.

Wochenblatt: Wie beurteilen Sie Ihre Mannschaft während dieses Trainingslagers?

Steve Janssen: Es war eine erste Kontaktaufnahme, und die war gut. Wir sind mit einem großen Team mit ziemlich vielen Pitchern nach Teneriffa gereist, darunter U21- und U23-Spieler, abgesehen von der höchsten Spielklasse. Wir haben also eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, von denen die meisten in Deutschland spielen. Außerdem sind Niklas Rimmel und Sven Schüller mit dabei, die in den USA für Minnesota bzw. die Los Angeles Dodgers spielen.

Wochenblatt: Was halten Sie von diesem Spielfeld und Puerto de la Cruz?

Steve Janssen: Ich bin selbst zum ersten Mal hier, aber es ist offensichtlich der beste Ort in Europa, um zu dieser Jahreszeit im Freien Baseball zu spielen, im Gegensatz zu anderen Ländern, wo nur in geschlossenen Räumen trainiert werden kann. Es ist fantastisch, denn hier haben wir ein mildes Klima. Wenn meine Jungs nach Deutschland zurückkehren, werden wohl wieder nur Temperaturen von knapp über null Grad herrschen.

Wochenblatt: Kennen Sie die Spieler der Tenerife Marlins Puerto de la Cruz, die in der spanischen Nationalmannschaft spielen? Gibt Ihnen das Freundschaftsspiel auch Gelegenheit, um Spieler kennenzulernen, gegen die Ihre Mannschaft bei der EM antreten könnte?

Steve Janssen: Ich war sieben Jahre lang in der Leitung der niederländischen Nationalmannschaft aktiv, weshalb mir Spieler wie Richard Montiel, Leslie Nacar oder Meléndez schon bekannt sind. Ich kenne sie nicht alle persönlich, aber es ist schön, sie wieder zu sehen. Um allerdings zu beurteilen, wie sie einzeln spielen, müsste ich sie hier mehrmals im Spiel sehen.

Bei internationalen Mannschaften für Trainingslager begehrt

Das Stadion der „Tenerife Marlins“  ist in den Wintermonaten nicht nur für die deutschen Nationalspieler ein idealer Trainingsort gewesen. Vor den deutschen Spielern war die französische Nationalmannschaft zu Gast, und bis 15. März trainiert die russische Mannschaft in „El Burgado“.

Die Europameisterschaft 2019 hat eine besondere Bedeutung, denn nachdem Baseball in Tokio 2020 wieder olympisch sein wird, ist sie der erste Teil der Olympiaqualifikation. Es geht für die Teams also um mehr als nur den EM-Titel. Die Top 5 der EM nehmen direkt an einem Qualifikationsturnier im Anschluss an die EM teil.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: