Barriereabbau für Sehbehinderte


Bodenindikatoren an den Enden der Zugangsrampen sollen die Sehbehinderten über den noch fehlenden Abstand zur Rampe informieren. Foto: WB

Am Meeresschwimmbädern in Bajamar werden Bodenindikatoren und Blindenleitsystem installiert

Teneriffa – Die Gemeinde La Laguna hat drei Projekte auf den Weg gebracht, um die Meeresschwimmbäder von Bajamar für Sehbehinderte zugänglicher zu machen.

In einer ersten Phase wurden in den vergangenen Wochen an den Enden der Zugangstreppen und der Zugangs­rampen zum Meeresschwimmbad Bodenindikatoren installiert. Die zuständige Stadträtin Mónica Martín erklärte, bei den Treppen sei ein neuer, 80 cm breiter und mit Bodenindikatoren versehener Belag vor beiden Enden verlegt worden, im Fall der Rampen sei dieser 40 cm breit. So könnten Sehbehinderte feststellen, in welchem Abstand sie sich zu Beginn der Treppe bzw. Rampe befinden würden.

In einer zweiten Phase soll ein 200 m langes Blindenleitsystem mit denselben Bodenindikatoren von den Behindertenplätzen aus bis zu der Zugangsrampe verlegt werden.

In einer dritten Phase ist vorgesehen, den Sportgeräte-Bereich mit andersfarbigem Belag auszustatten, um die Orientierung bedingt sehbehinderter Personen zu erleichtern.

Laut Martín sollen in der Zukunft auch die Zugangsrampen für Gehbehinderte an günstigere Standorte verlegt werden, doch gäbe es hierfür noch keinen Termin.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: