„Bank“ für brachliegende Anbauflächen


Foto: ayuntamiento los realejos /www.bancodetierra.losrealejos.info

Über eine zu diesem Zweck eingerichtete Website der Gemeinde Los Realejos sollen Eigentümer brachliegender Flächen und interessierte Bewirtschafter zusammengebracht werden

Teneriffa – Um die lokale Landwirtschaft zu fördern, das Landschaftsbild zu verschönern und brachliegende Anbauflächen wieder einem Zweck zuzuführen, hat die Gemeinde Los Realejos ein neues Internet-Projekt ins Leben gerufen: auf der Website www.bancodetierra.losrealejos.info sollen Eigentümer brachliegender Anbauflächen diese einstellen können, um eine entsprechende Datenbank zu schaffen, und an deren Bewirtschaftung interessierte Bauern sich daraufhin melden können. Die Gemeinde agiert dabei nur als Vermittler, wie Bürgermeister Manuel Domínguez bei der Präsentation der Initiative klarstellte.

Laut Alexis Hernández, Stadtrat für Landwirtschaft, sind im Gemeindegebiet 1.589 Hektar Anbaufläche registriert. Davon würden 35% brachliegen, weitere 25% seien aufgegeben. Mit der Website wolle man die bewirtschaftete Fläche erhöhen, die Landschaft verschönern und das Brandrisiko senken.

Hernández fügte hinzu, zu den am häufigsten in Los Realejos angebauten landwirtschaftlichen Produkten gehörten die „papa bonita“, Weintrauben, Bananen, Getreide und bestimmte Obstsorten, während Gemüse seltener kultiviert würde.

Felipe Lorenzo vom Unternehmen Echeide.com, der die Website schuf, hob deren einfache Bedienung hervor, die für die Nutzung mit Tablets und Smartphones optimiert sei. Interessenten müssten sich nur die entsprechenden Formulare von der Website herunterladen und im Rathaus einreichen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen