Bananenbauern spenden 120.000 kg an Lebensmittelbanken


Die nährstoffreiche Frucht kommt insbesondere Familien mit Kindern zugute

Kanarische Inseln – Zwischen dem 16. Dezember und dem 2. Januar wurden geschätzt eine Million Bananen von der Vereinigung der Bananen-Produzenten der Kanaren (Asprocan) an die Lebensmittel­banken im ganzen Land gespendet.
Die Lebensmittelbanken leiten die kanarischen Bananen an Tafeln und soziale Hilfsstellen weiter. Diese freuen sich über die mehrmals im Jahr erfolgenden Spenden von den Kanarischen Inseln, denn bei den Bananen handelt es sich um ein sehr nährstoffreiches Frischeerzeugnis, das hervorragend transportiert werden kann, und insbesondere Familien mit Kindern sehr zugute kommt.
Domingo Martín Ortega, Präsident von Asprocan, erklärte, „die kanarischen Produzenten sind sich ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst, und mit solchen Aktionen versucht der Sektor, so weit wie möglich von der erhaltenen Unterstützung im Lande etwas zurückzugeben“.
Dank eines Abkommens zwischen Asprocan und dem Dachverband der Lebensmittelbanken werden jedes Jahr mehr als etwa elf Millionen Bananen an 56 Lebensmittelbanken ausgeteilt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: