Balance zwischen Beitragszahlern und Empfängern öffentlicher Gelder


Auf 583.000 in der Privatwirtschaft Tätige kommen 560.000 Rentner, Beamte und Arbeitslosengeldempfänger

Kanarische Inseln – Jeder dritte Canario im arbeitsfähigen Alter (ab 16 Jahren) bezieht inzwischen finanzielle Mittel der öffentlichen Hand. Die Zahl derjenigen, die von Staat, Region oder der Gemeinde finanziell unterstützt werden, ist seit 2008 um 15% auf 560.744 gestiegen, während die Zahl der Beitragszahler in die Sozialversicherung um 8% auf 724.000 gesunken ist. Das haben die neuesten Daten der Ministerien für Finanzen und Arbeit sowie des Nationalen Statistikinstitutes (INE) aufgezeigt.

Hauptanteil sind die Rentner

Allerdings unterteilen sich die knapp über 560.000 Canarios, deren Haupteinnahmen aus den Kassen der öffentlichen Verwaltung stammen, in drei Gruppen. Den Hauptanteil machen die Rentenbezieher aus (300.807), gefolgt von den Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes (140.500) und den Arbeitslosen mit Anrecht auf eine Arbeitslosenhilfe (119.437).

Seit 2008 ist die Zahl der Rentner, also derjenigen, die eine Alters-, Witwen-, Waisen- oder Behindertenrente beziehen, um 27% angewachsen. Trotz des starken Anstiegs der Arbeitslosigkeit ist die Zahl der finanziell unterstützten Arbeitslosen, bedingt durch den zeitlich begrenzten Anspruch, dagegen nur um 8% gestiegen. Bezeichnend dürfte allerdings der, wenn auch geringe, Zuwachs bei den Beamten und öffentlichen Angestellten sein.

Obwohl inmitten der Krise die Politiker nicht müde wurden, auf die Notwendigkeit des Personalabbaus und der Schmälerung des Verwaltungsapparates hinzuweisen, gibt es im Vergleich zu 2008 nicht etwa weniger, sondern sogar mehr Beamte und öffentliche Angestellte. Vor acht Jahren waren es 139.000, heute sind es 140.500.

Weniger Beitragszahler

Dem Anstieg der Zahl derjeniger, die ein Gehalt oder eine Unterstützung von der öffentlichen Verwaltung beziehen, steht ein Rückgang der Zahl der Sozialversicherungs-Beitragszahler gegenüber. So ging deren Zahl seit 2008 um 66.000 auf 724.000 zurück. Ihr Anteil an der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter (1,8 Millionen Personen) beträgt 40%. Davon sind noch einmal die 140.500 Beamten und öffentlichen Angestellten abzuziehen, sodass auf etwa 583.000 in der privaten Wirtschaft arbeitende Beitragszahler rund 560.000 Empfänger kommen.

Bereits im Mai wies der Unternehmerverband CEOE (Confederación Española de Organizaciones Empresariales) darauf hin, dass auf den Kanaren 674.100 Personen auf die eine oder andere Weise die 2.100.306 Einwohner der Kanaren stützen würden, was ungefähr einem Verhältnis von 1 zu 3 entspräche.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen