Ausgangshafen für sechs Kreuzfahrtschiffe


Aida Cruises gehört zu den Kreuzfahrtveranstaltern, die sich für Santa Cruz als Ausgangshafen entschieden haben. Foto: puertos de tenerife

Im September soll das Kreuzfahrtterminal den Betrieb aufnehmen

Teneriffa – Die Hafenverwaltung von Santa Cruz befindet sich bereits in der Planung und den Vorbereitungen für die im Herbst startende Kreuzfahrtsaison. Ricardo Melchior, Präsident der Hafenbehörde, kündigte gegenüber einer hiesigen Zeitung an, das moderne Kreuzfahrtterminal könne Ende September den Betrieb aufnehmen. Doch Melchior hatte noch weitere gute Nachrichten: In der Wintersaison wird Santa Cruz zum Ausgangshafen von gleich sechs Kreuzfahrtanbietern, die insbesondere das neue Terminal nutzen werden. Auch soll das Kreuzfahrtaufkommen in diesem Jahr wieder um 3,5% zunehmen.

Nach den Angaben von Melchior konzentrieren sich die restlichen Arbeiten am Kreuzfahrtterminal derzeit auf die Installation der Gangways. Im Juli soll auch diese letzte Phase abgeschlossen sein. Im September will man dann endlich das Kreuzfahrtterminal mit seinen mehr als 40 Schaltern in Betrieb nehmen.

Für die Saison 2017/2018 haben sich die Kreuzfahrtveranstalter Pullmantur, Thomson, Fred.Olsen Cruceros, Windstar Cruises, Hapag Lloyd und Aida Cruises für Santa Cruz als Ausgangshafen entschieden und werden am Kreuzfahrtterminal ihre Passagierwechsel vornehmen. Das moderne Terminal ist dafür konzipiert worden, 3.000 Passagiere gleichzeitig abfertigen zu können.

Der Präsident der Hafenbehörde erläuterte auch, dass im vergangenen Jahr die seiner Behörde angehörenden Häfen der Provinz Santa Cruz de Tenerife von 524 Schiffen mit 884.179 Kreuzfahrern angelaufen wurden. In diesem Jahr soll die Zahl der Kreuzfahrer im Hauptstadthafen erneut steigen, die der Schiffe jedoch aufgrund ihrer ständig wachsenden Größe abnehmen. Laut Melchior werde insbesondere La Palma einen Zuwachs von Kreuzfahrtschiffen und entsprechend auch an Besuchern verzeichnen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: