Aufklären und teilnehmen


Bürgermeister Rodríguez, EWAV-Pressekonferenz. Foto: Ayto Adeje

Adeje beteiligt sich als einzige Gemeinde Teneriffas an der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“

Teneriffa – Vom 19. bis 27. November findet europaweit die „Woche der Abfallvermeidung“ statt. Die Touristenhochburg Adeje im Süden Teneriffas ist die einzige Gemeinde der Insel, die sich daran beteiligt.

Die Müllvermeidung sei in einer modernen Gesellschaft eine Notwendigkeit und gerade in einem Tourismuszentrum wie Adeje eine Herausforderung, erklärte Bürgermeister José Miguel Rodríguez Fraga. „Intelligente Urlaubsziele differenzieren sich durch Nachhaltigkeit, auf sozialer, wirtschaftlicher und Umweltebene“, fügte er hinzu.

Deshalb gibt es in Adeje während der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ (EWAV) Schulungen für Unternehmen und Vorträge an Schulen. Die Bevölkerung soll durch Aufklärung und aktive Teilnahme mehr über die Möglichkeiten zur Mülleinsparung lernen.

Die Leiterin des Stadtamts für Abfallwirtschaft, Carmen Rosa González, teilte mit, dass Adeje, verglichen mit anderen Orten des Archipels, in Sachen Recycling sehr gute Zahlen vorweisen könne. Beim Glasrecycling beispielsweise stehe Adeje kanarenweit an dritter Stelle unter den Gemeinden mit dem größten Volumen an recyceltem Glas. Dennoch arbeite man weiter daran, die Zahlen zu verbessern.

Über die Website www.adejelimpio.es erfahren Bürger mehr über die korrekte Entsorgung ihres Hausmülls etc. Die „Europäische Woche zur Abfallvermeidung“ findet in 20 Ländern Europas statt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen